Zur Rubrik: Hotels

INSEL FALKENSTEIN

Schwimmendes Restaurant auf dem Rangsdorfer See


Es gehört zu der Hotelanlage des Seebad-Casino, einer familiengeführten Seeresidenz, die nicht nur durch ihre exponierte Lage besticht, sondern auch durch ihre Vielseitigkeit als gern genutztes Tagungs- und Veranstaltungshotel mit einer anspruchsvollen Gastronomie. Im Sommer letzten Jahres hat der Juniorchef in Eigenregie diesen schönen und 350 qm großen Seepavillon eröffnet: Insel Falkenstein - in Anlehnung an den österreichischen Kaiser Joseph II., der oft & gerne gereist ist, immer unter dem Pseudonym "Graf von Falkenstein" und jedes Mal von seinen Reisen kulinarische Souvenirs mitbrachte. Kein Restaurant im herkömmlichen Sinne, sondern eine schwimmende Insel mit mediterranem Flair, mit Oliven- und Orangenbäume, mit Palmen und italienischen Gazebos. Moccafarbene Loungemöbel laden zum lässig-legeren Cocktail trinken ein und die gut bestückte Bar ist gleich gegenüber. Im Zentrum eine freistehende Kochstation, die mit zwei Köchen und moderner Technik ausgestattet ist, um eine Gästeschar von etwa 60 Personen zügig zu bekochen. Auf der Insel kann auch standesamtlich geheiratet werden mit weitem Blick auf den See. Ohnehin ist diese Location bestens geeignet für geschlossene Veranstaltungen und Feiern mit zu 160 Personen. Insel Falkenstein hat keine festgelegte Speisekarte, sondern geht mit einer täglich wechselnden Auswahl an exquisiten Speisen auf kleine Exkursionen durch die Welt der Kulinarik – in der Eröffnungswoche durch das Mutterland guter Gastronomie, also Frankreich. Ein delikates 4-Gang-Menü (Küchenchef: Thierry Allard, ein Franzose aus Paris)) kostet 35 Euro inkl. Aperitif und Disgetif und das ist ausgesprochen günstig, gemessen an Umfang und Qualität. Es werden aber auch andere Speisen mit regionalem und saisonalem Charakter serviert (Spargel mit Zander!). Zudem gibt es keinen Menüzwang, d.h. jeder Gast darf sich auch nur mit einem Gang begnügen. Viel Geld ist also nicht vonnöten, um einen genussvollen Abend auf dieser Insel des guten Geschmacks zu erleben. Doch etwas Zeit sollte man mitbringen, Zeit, um den zauberhaften Augenblick zu genießen, wenn ein schöner, warmer Sommertag in sanftem Abendrot endet. Kinder sind auch herzlich willkommen und können quasi in Sichtweite gleich nebenan im Freibad baden, auf einem Piratenschiff spielen oder mit einem Tret- bzw. Ruderboot des hoteleigenen Bootsverleihs auf den See hinaus paddeln. Fahrzeit aus dem Berliner Zentrum ca. 30 Minuten.
 
Direktion:              Joachim Glendenberg (Inhaber)
Adresse:               c/o Hotel Seebad-Casino, Am Strand 1, 15834 Rangsdorf
Telefon:               033 708 - 92 88 88
Internet:              www.insel-falkenstein.de