Zur Rubrik: Hotels

Schlosshotel Letzlingen

kein Tag wie jeder andere

Schloss Letzlingen, erbaut um 1560, einst Jagdresidenz derer von Hohenzollern, mutet an wie ein Disney-World-Märchenschloss, wie eine Filmkulisse, wie eine Fata Morgana. Unwirklich romantisch und doch sehr real zudem historisch bedeutsam. Schon Zar Alexander und Otto von Bismarck sowie diverse andere Staatsoberhäupter und Kronprinzen waren Gäste in diesem prachtvollen Anwesen vor den Toren der alten Festungsstadt Magdeburg. Umgeben von einem Wassergraben und einem großen Schlosswald wird das Ensemble dominiert von dem wehrhaften Schlossbau mit unzähligen Türmchen und Zinnen, flankiert von zwei separaten Gebäuden, dem Kastellanhaus und dem Kavaliershaus, in dem heute die Gäste des Schlosshotels wohnen. Die eigentliche Schlossherrin ist die „Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten des Landes Sachsen-Anhalt“. Der Hotelbetreiber aber ist die Halbersbacher Hotelgruppe, die das Schlosshotel Letzlingen gepachtet hat. Zum Schlossensemble gehört auch die Schlosskirche gegenüber, die in ihrer Baugeschichte und Erscheinung mit den beiden minarettartig wirkenden Spitztürmen einmalig in der Altmark ist. Erbaut in der Mitte des 19. Jahrhunderts nach den Plänen des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm IV. im englischen Tudorstil und geweiht von Kaiser Wilhelm I., finden heute in dem hellen, freundlichen Kirchenraum regelmäßig evangelische Gottesdienste statt und in den Sommermonaten Konzerte im Rahmen des „Letzlinger-Roxförder Musiksommers“. Darüber hinaus aber auch die kirchlichen Hochzeitszeremonien von den Paaren, die sich zuvor im Schloss gegenüber standesamtlich haben trauen lassen. Vom Schloss führt eine kleine Brücke hinüber zum freistehenden Kavaliershaus, in welchem die Hotelgäste residieren mit Blick auf die Schlossanlage und in den Park. Hier befinden sich die Rezeption und die insgesamt sieben Einzel- und 13 Doppelzimmer, sowie zwei Studios und zwei Junior-Suiten in gediegenem Ambiente. Alle Zimmer sind individuell gestaltet und ausgestattet mit Dusch- oder Wannenbädern, kostenlosem WLAN und Satelliten-TV. Im Süd-West-Turm des Schlosses aber ist ein ganz besonders atmosphärisches Nachtlager untergebracht und zwar die kurfürstliche Hochzeits-Suite mit antikem Kamin und stilvollem Alkovenbett. Alle baulichen Details wie Fenster, Decken und Wandheizung sind historisch und denkmalgeschützt und vermitteln das Flair längst vergangener Zeiten. Im Nord-West-Turm auf der anderen Seite genießt man die gleichen Vorzüge in der sog. Turm-Suite. Und das Schlossrestaurant ist gleich nebenan. Das alles macht die Übernachtung im Schlosshotel so einzigartig. Seit 2001 ist im Schloss auch ein Museum untergebracht, in welchem sich auf zwei Etagen neben einer ständigen Ausstellung zur Schlossgeschichte und zur Jagd in der Letzlinger Heide auch das Standesamt der südlichen Altmark befindet. Hier wird also allen heiratswilligen Romantikern die Möglichkeit geboten, in einem außergewöhnlichen Rahmen den Bund fürs Leben zu schließen, was auch rege genutzt wird inklusive kirchlicher Trauung in der Schlosskirche vis a vis, sowie stilvoller Hochzeitfeier im und rund ums Schloss sowie die Fahrt mit einer historischen Hochzeitskutsche. So eine Kutschfahrt im Zweispänner empfiehlt sich auch durch die wildreiche Letzlinger Heide, einer weitflächigen Heidelandschaft, die sogar das größte unbewohnte Gebiet Deutschlands ist mit dichtem Kiefernhochwald, vielen hundert Jahre alten Eichenwälder und Auenlandschaften mit Mooren.
Im Schlossestaurant Kaiserhof speist man am Tage und in den Abendstunden eine anspruchsvolle Regionalküche - entweder an langer Festtafel mit vielen Gästen oder zu zweit an einem hübsch eingedeckten Tisch im atmosphärischen Turmrestaurant bzw. auf der atmosphärischen Hofterrasse. Küchenchef Detlef Timme ist ein alter Kochprofi, der aber jung und modern zu kochen versteht und seine Gäste mit frischen regionalen Produkten und kreativer Finesse verwöhnt, z.B. mit einer wunderbaren Letzlinger Hirschkeule auf geschmortem Spitzkohl und hausgemachten Semmelknödeln; auch prima eine knusprige Lammhaxe aus dem Ofen und die gebratene Perlhuhnbrust mit Wannefelder Spargel und Nuss-Kartoffeln. Für die Anfahrt mit Auto via Magdeburg benötigt man max. 90Minuten. Über Tangermünde und die Bundestraßen 30 Minuten länger.

Direktion: Alexander Puff
Adresse: Schlossstraße 10, 39638 Letzlingen
Telefon: 03 90 88 – 80 200
Internet: www.schlosshotel-letzlingen.de