Zur Rubrik: Restaurant

Hongfu

China-Mahl mit Li und Liang

Neu eröffnetes Chinarestaurant am Hultschiner Damm mit viel Charme, behaglicher Atmosphäre, sehr freundlichem Personal und gutem, sehr preiswertem Essen. Die meisten Gäste kommen hauptsächlich wegen des preiswerten Büffet-Angebots. Das besteht einerseits aus diversen Warmspeisen der original chinesischen Art, zudem Suppen, Salate und Sushi. Und zum anderen aber auch aus dem sog. Teppanyaki Barbecue, bei dem sich der Gast seine Speise aus verschiedenen Rohzutaten wie Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte und Gemüse auf einem Teller selbst zusammenstellt und dann von einem Koch an der offenen Grillstation in Minutenschnelle garen lässt. Ganz nach eigenem Geschmack und ohne Limit. Das heißt, der Gast geht so oft zum Grill bis er …. meint, dass es reicht. Nur € 13,80 kostet die grenzenlose Teilnahme am Abend mit Teppanyaki, bzw. € 9,90 ohne Grill, dafür aber mit allen Vor- und Warmspeisen. Schön satt wird man allemal und bekommt dazu das gute Gefühl, wieder mal echt günstig davon gekommen zu sein. Doch für den wahren Freund der gesunden Küche Asiens dürfte weniger die Schlacht am Büffet von Interesse sein, als vielmehr die verlockende Á-la-carte-Speisenauswahl des HONGFU. Denn in der übersichtlichen Speisekarte findet man sowohl original chinesische Klassiker als auch ein paar Zugeständnisse an die heutzutage sehr verbreitete Vorliebe für die thailändische Küche, soll heißen es gibt hier auch ein halbes Dutzend thailändischer Speisen - leicht pikant mit Kokosmilch und Koriander. Mancher Stammgast wird gewiss sein Lieblingsgericht längst gefunden haben. Doch wenn man noch auf der Suche ist und vielleicht auch noch in fröhlicher Runde, dann empfiehlt es sich, ein paar Speisen mehr zu ordern. Da die meisten Hauptgerichte weniger als € 10 kosten, Vorspeisen um die € 3 und Suppen schon ab € 2,30 zu haben sind, kann man, darf man, nein sollte man jede wirtschaftliche oder kalorienmäßige Selbstbeschränkung über Bord werfen. Und wenn der eine oder andere Gast eine chinesische Extrawurst gebraten haben möchte, dann freut sich Herr Liang, Inhaber und Küchenchef, sogar darüber, denn abseits der Standardspeisen empfindet er jeden kulinarischen Sonderwunsch als eine willkommene Gelegenheit, sein wahres Können unter Beweis zu stellen. Am besten, man überlässt ihm einfach die Kreation einer besonderen Speise. Dann ist er in seinem Element, dann ist er glücklich – und mit ihm der verwöhnte Gast. Ein großer separater Raum eignet sich bestens für geschlossene Veranstaltungen mit bis 50 zu Personen. Täglich geöffnet von 12 bis 23 Uhr.

Direktion: Herr Liang
Adresse: Hultschiner Damm 118, 12623 Berlin-Mahlsdorf
Telefon: 030 – 56 55 38 30
Internet: www.hongfu-restaurant.de